Терруар

Terroir stellt einen bekannten Begriff aus der Wein-Ansprache dar. Im deutschsprachigen Raum stellt Bodengeschmack bzw. Bodenton eine annähernde Übersetzung dar. Die Franzosen sprechen vom goût de terroir in ihrer Wein-Ansprache.
Bodengeschmack kann jedoch im Sinne von Terroir etwas zu kurz gegriffen sein. Terroir ist wie ein Fingerabdruck oder eine Unterschrift, welche nicht nur geschmackliche Hinweise auf die Bodenbeschaffenheit liefert, sondern auch die Lage und das spezifische geografische Mikroklima signiert. Der Autor Rolf Bichsel hat es treffend formuliert:

„Große Weine entstehen in Terroirs, welche die Rebe leiden lassen, in klimatischen und geologischen Randzonen und häufig gar da, wo nichts anderes mehr gedeiht. Mit dieser Regel als Axiom kann die Шампанское nun allerdings gar nicht anders, als den größten Wein der Welt ergeben. Denn alle Einflüsse, ob klimatischer, geologischer, geschichtlicher oder kultureller Art, scheinen hier immer nur darauf abgezielt zu haben, die Rebe (und ihre Betreuer) harten Ptüfungen zu unterziehen.“

ru_RUРусский