Blog - laatste nieuws

Cuis

Cuis (PLZ 51530), mit seinen 395 Einwohnern (Stand 2016) ist die nördlichste Gemeinde, in der Champagne Region Côte des Blancs. Die Einwohnerzahl hält sich seit mehr als 200 Jahren nahezu konstant. Seit 1793 wird alle fünf Jahre, durch Volkszählungen die Bevölkerungszahl ermittelt. Die Gemeinde liegt rund 4 km südöstlich von Épernay. Die überwiegende Anzahl an Weinbergen liefert eine ausgezeichnete Qualität an Trauben. Trotzdem kann Cuis mit den Nachbargemeinden im Süden nicht standhalten. Der Ort trägt den Status der Champagne Klassifizierung, als Premier Cru Ort. Schwarze und weiße Trauben werden unterschiedlich bewertet. Während weiße Trauben mit 95% bewertet werden, erhalten schwarze Trauben lediglich 90%.

Historisch betrachtet wurden in Cuis immer schon sowohl Chardonnay, Pinot Noir, als auch Pinot Meunier Reben kultiviert. Die Gewichtung hat sich jedoch in den letzten drei Jahrzehnten, auch in Cuis, sehr stark hin zur Chardonnay Rebe verschoben. Aktuell sind rund 176 Hektar (Stand 2019) Weinberge bestockt. Davon entfallen 169,3 Hektar auf die Chardonnay Rebe und lediglich nur noch 6,4 Hektar auf Pinot Meunier und 0,3 Hektar auf Pinot Noir. Die Weinberge, die vornehmlich in einer Höhe zwischen 160 und 200 m liegen, legen sich um die Nordspitze der Montagne d’Avize herum. Montagne d’Avize ist eine Erhebung, die sich südlich von Cuis, an der Westseite entlang an den Nachbargemeinden Cramant und Avize, bis nördlich vor Oger zieht.

nl_NLNederlands