Henri Abelé Champagner

Der Champagner Hersteller Henri Abelé wurde 1757 in Reims gegründet. Sein Cuvée ist der Sourire de Reims.

Henri Abelé gehört zur Freixenet Gruppe mit Sitz in Spanien.

1757 wurde das heute drittälteste noch existierende Champagnerhaus mit Sitz in Reims von dem aus Lüttich stammenden Théodore Van der Veken gegründet. In den Anfängen der Champagnerproduktion vergruben die Mönche in der Abtei von Hautvilliers die Champagner-Flaschen noch im Sand, damit sich das Hefedepot in den Flaschenhälsen ablagern konnte. Es war Antoine de Müller von Henri Abele, dem die Mitwirkung an der Erfindung des klassischen Rüttelpultes im Jahre 1834 zugeschrieben wurde; ebenfalls an dieser Erfindung beteiligt war die Witwe Clicquot-Ponsardin. Ab 1837 lässt sich Antoine de Müller von seinem Schwiegersohn und Neffen Francois Abele unterstützen, der dann fünf Jahre später seine eigene Marke gründete. Sein Sohn Henri Abele folgte ihm und erfand 1884 die Gefriertechnik beim Degorgieren. Diese beiden Entdeckungen lösten eine Revolution in der Champagnerherstellung aus. Im Verlaufe der 250-jährigen Firmengeschichte hat sich das Hauptziel der Abeles, den bestmöglichen Champagner mit den Weinen eines jeden Jahrgangs zu kreieren, von Generation zu Generation übertragen. Auch die illustre Kundschaft, zu der der deutsche Königshof zu Beginn des 19. Jahrhunderts zählte sowie der spanische Hofadel zu Zeiten Alfons XIII., zeigte die Wertschätzung dieses Champagner-Hauses, dessen Spitzenprodukte mit dem "lächelnden Engel" der Kathedrale von Reims verziert sind. Heute gehört das Haus mit einer Jahresproduktion von insgesamt 400 000 Flaschen zu den kleinen, aber feinen Champagnerhäusern.

Henri Abelé Champagner

Adresse:
Henri Abelé
50, rue de Sillery
51051 Reims Cedex France
Telefon: (33) 3 26877980
Telefax: (33) 3 26877981
E-mail: abele@champagne-abele.com