Blog - Aktuelle Neuigkeiten

Haltbarkeit

Wie alle alkoholischen Getränke, verfügen auch Champagner über kein MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum). Alkohol wirkt desinfizierend. Deswegen kann auf ein MHD verzichtet werden. Vielmehr hängt die Haltbarkeit von verschiedenen anderen Faktoren ab. Champagner sind sehr empfindlich und reagieren relativ schnell auf die Umgebung, in der die Flaschen gelagert werden. Damit Champagner überhaupt über einen längeren Zeitraum seinen vollen Genuss behält, ist eine entsprechende Lagerung notwendig. Deswegen ist es immer kritisch zu betrachten Champagner im Einzelhandel zu kaufen, wo abzusehen ist, dass die Flaschen bereits über längere Zeit in den Regalen standen, in denen sie Licht und Wärme ausgesetzt gewesen sind.

Die Mindesterfordernis um überhaupt über eine längere Haltbarkeit zu sprechen, ist deswegen eine korrekte Lagerung. Champagner sollte in absoluter Dunkelheit gelagert werden. Die Temperatur sollte möglichst gleichbleibend sein. Auf schwankende Temperaturen reagiert Champagner und auch Weißwein noch empfindlicher als auf zu warme Temperaturen. Eine gute Lagerungstemperatur ist 12°C. Je kühler Champagner gelagert wird, desto langsamer verläuft sein Reifeprozess. Zudem muss Champagner ruhen. Erschütterungen wirken sich negativ aus.

Die Temperatur sollte jedoch oberhalb von 4°C liegen. Jeder Saft, so auch Traubensaft, besteht primär aus Wasser. Wasser hat seine höchste Dichte bei 4°C. Fällt die Temperatur darunter, dehnt sich Wasser aus. Bei Temperaturen um und unter dem Gefrierpunkt passiert das drastisch. Auch wenn der Alkoholgehalt etwas dagegen wirkt, kann ein Korken die Kohlensäure nicht aufhalten. Im Extrem könnte der Korken herausgedrückt werden oder die Flasche platzen.

Als Faustregel gilt für die Haltbarkeit die Zeitspanne, die ein Champagner auf der Hefe reifte. Das bedeutet für Standard Cuvées ein Zeitraum von etwa 3 Jahren (Discounterchampagner eher nur 2 Jahre) und bei hochwertigem Champagner, wie den klassifizierten Grand Cru und Premier Cru Champagner, wie auch Prestige Cuvée und Jahrgangschampagner, ca. 5 bis 12 Jahre. Bei entsprechend vorhandenem Säuregehalt und auch sonst perfekten Umständen, können Champagner auch Jahrzehnte haltbar sein. Irgendwann lässt jedoch auch der beste Korken nach und da ein Gegendruck normalerweise fehlt, verliert Champagner seine Kohlensäure. Es entsteht ein Stillwein.

de_DEDeutsch