Chanoine Frères Champagner

Chanoine Frères Champagner

Der Champagner Hersteller Chanoine Frères wurde 1730 In Epernay gegründet. Sein Cuvée ist der Gamme Tsarine.
Chanoine Frères Champagner gehört zur Familiengruppe Boizel Chanoine Champagne.

Die Familie Chanoine ist eine der ältesten Familien in Epernay. Unter König Ludwig XV. gründeten Jacques-Louis und Jean-Baptiste Chanoine 1730 ein Champagnerhandelshaus unter dem Namen Chanoine Frères. (Frères heißt übersetzt Brüder). Die Gebrüder Chanoine erhielten im demselben Jahr die Erlaubnis, den ersten Champagnerkeller in der heute berühmten Champagnerstadt Epernay anzulegen (heute hat Chanoine seinen Hauptsitz in Reims, der Hauptstadt der Champagne). Das erfolgreiche Champagnerhaus pflegte im 19. Jahrhundert den damals wichtigsten ausländischen Champagnermarkt zu beliefern: Russland, genauer gesagt das russische Zarenhaus.
Als Hommage an das zaristische Russland, den wichtigsten ausländischen Champagnermarkt des 19. Jahrhunderts, schuf Chanoine Frères die Cuvée Tsarine.

Die beiden Brüder Chanoine, wahre Vorläufer des modernen Champagners, durchqueren ganz Europa und entwickeln so dank ihrer Energie und der anerkannten Qualität ihrer Weine schnell eine gute und solide Kundschaft.

Im 20. Jahrhundert ging die Marke Chanoine Frères Champagner zunächst an Canard-Duchêne. Von dort wurde sie an Bruno Paillard und Philippe Baijot weiterverkauft. Heute gehört Chanoine Frères Champagner zur Boizel Chanoine Champagne Gruppe, deren Eigentümer Baijot, Paillard und Boizel sind.

© Copyright 2008-2018 | CHAMPAGNER.EU | INFO@CHAMPAGNER.EU
error: Content is protected !!